Reiche Rentner – von wegen!

Mehr Rente?

Die Rentenformel, der Riester Faktor soll zwei Jahre ausgesetzt werden. Als Folge dessen werden die Renten höher steigen als erwartet. Statt 0,46 % soll nun eine Rentenerhöhung um 1,1 % beschlossen werden. Die Junge Union Schleswig-Holstein (JUSH) spricht sich gegen die Rentenerhöhung aus. Aber warum? Sind die Nachwuchspolitiker allgemein gegen Rentner oder steckt da was anderes dahinter?

Rasmus Vöge, Landesvorsitzender der JUSH, verkündetet in einer Pressemitteilung folgendes: „Was da gemacht wird, ist eine Rente nach Kassenlage. Das ist unseriös.“ Und damit hat er Recht. Man kann nicht die bestehende Rentenformel nach Gusto ändern. Ein Teil der Begründung, die sich die Bundesvorsitzende der Jusos, Franziska Drohsel hat einfallen lassen, klingt simpel, ist aber der reine Hohn für alle Rentner. In der Pressemitteilung heißt es:
“Wenn der Aufschwung bei den Menschen ankommen soll, müssen auch die Renten dementsprechend erhöht werden.“

Die Inflationsrate liegt bei 2,3 %, die Rentenerhöhung ist dagegen ein Witz! Ich persönlich finde, dass eine Rentenerhöhung durchaus vertretbar ist. Von einem Generationenkonflikt, wie er jetzt von einigen Seiten heraufbeschwört wird, halte ich nichts. Schließlich darf keiner von den Jungen vergessen, dass die Rentner von heute Deutschland wieder zu dem gemacht haben was es ist.

Wichtig ist, dass die Rentner jetzt nicht zum Spielball der Politik werden. Die Rentenerhöhung von heute, wird in den nächsten Jahren niedrigere Rentenerhöhungen zur Folge haben. Das sollte jedem Rentner klar sein. Deshalb ist eine Rentenerhöhung nach Kassenlage auch wirklich unseriös. Dass die Rente erhöht wird, finde ich persönlich allerdings vollkommen gerechtfertigt. Deswegen, kann ich die Position der JUSH nur teilweise nachvollziehen.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.