Handgreifliche Extremisten!

Während ich das Wochenende über auf der Hallig Hooge weilte, verteilte die CDU Glinde am Wochenende Flyer gegen Vandalismus. Wie ich eben erfuhr wurde dieser Marktstand von linksextremen Jugendlichen massiv gestört. Als die CDU Mitglieder die Szenen fotografieren wollten wurden Teile der linksextremen Jugendlichen handgreiflich. Ein Großteil der anwesenden Jugendlichen, die sich für ein autonomes Jugendzentrum in Glinde „einsetzten“, kommt aus Hamburg. Auf einer Internetseite der Extremisten heißt es in einem Kommentar zu der Aktion:

„ich muss sagen, SEHR geile aktion!! immer wieder gerne!! auch fuer andere themen eine gute idee 🙂
sehr gut war das flyer verteilen in dne läden (aldi, lidl, penny, takko) auch das behindern der einkaeufe war sehr schoen, spontanes aufraeumen von regalen eingeschlossen!
die bullen haben sich komplett zurueck gehalten und waren sehr zuvorkommend (bin ich aus HH nicht gewohnt)“

Allein hieran sieht man schon, dass es sich nicht um das Thema Jugendzentrum sondern um reinen Krawall dreht. Hier wird sich nicht für die Jugend eingesetzt, sondern vielmehr gegen die Jugend gearbeitet. Ernsthafte Gedanken zum Thema Jugendzentrum in Glinde scheinen sich die Extremisten nicht gemacht zu haben, denn dann hätten sich auch das CDU Wahlprogramm gelesen. Darin steht: „Im Bereich der Jugendarbeit wollen wir, dass die Verantwortlichen der Stadt in der Begegnungsstätte SPINOSA ein Programm anbieten, das von den Jugendlichen auch angenommen wird.
Das gilt für Inhalte gleichermaßen wie für Öffnungszeiten. […] Die Begegnungsstätte SPINOSA wollen wir mehr als bisher für Familien- und Privatfeiern öffnen. Die Miete soll daher kostengünstiger festgesetzt werden.“

Neben dieser Aktion kam es am Wochenende wieder verstärkt zu Diebstählen und Sachbeschädigungen von CDU Plakaten. Natürlich wird in jedem fall Strafanzeige erstattet. Die Glinder Polizei wird sich der Sache annehmen. Ich bitte Sie, mir zerstörte oder versteckte Plakate zu melden. Mein Interesse ist ein fairer Wahlkampf zwischen allen Parteien. Doch dazu muss man schon Demokrat sein.

One Response to “Handgreifliche Extremisten!”

  1. Patrick sagt:

    Hmm, sehr unschöne Szenen, ohne Frage. Auch mir fällt auf, dass in Glinde ungeheuer viele Plakate dem Vandalismus zum Opfer fallen. Dieser Trend scheint sich in Reinbek gottseidank nicht durchzusetzen, dort sind alle Plakate der verschiedenen Parteien gänzlich unbeschädigt (bis aud die der F.D.P., aber dies liegt daran, dass die falsch plakatiert haben und die von alleine abfallen), zumindest bislang.
    Auch war bislang auf unseren Marktständen keinerlei Störung zu beobachten.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.