Dr. Christian von Boetticher in Glinde

Heute war der Minister für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume zu Besuch in Glinde. Zuerst sah er sich mit einigen CDU Kommunalwahlkandidaten, der Bügervorsteherin und Vertretern der Presse das Depot Gelände an. Auch ich war mit dabei. Nach einem ausführlichen Bericht über das Depot und die geplante Bebauung, sahen wir uns die Arbeiten vor Ort an. Jeder, der an dem Gelände vorbeifährt hat sicherlich schon bemerkt, dass sich einige getan hat. Und tatsächlich, viele der alten Hallen sind schon abgerissen.

Eine Herausforderung stellen die über 200 Bombenkrater dar, die alle geöffnet werden müssen, da diese häufig mit nicht tragendem Schutt zugeschüttet wurden. Der Grund muss gefestigt werden, damit zukünftig alle Häuser auf einem festen Boden stehen. Bisher ist nur ein Blindgänger erkannt, der Kampfmittelräumdienst wird sich dennoch das gesamte Gelände überprüfen.

Nach der Depotbesichtigung ging es dann ins Glinder Bürgerhaus. Hier informierte die Bügervorsteherin den Minister über die geplanten Arbeiten am Marktplatz und in der Passage. Herr Lessau vom Golf Gut Glinde, stellt kurz die Erweiterung seines Geländes dar. Herr Dr. von Boetticher war sichtlich gespannt. Auch die beschlossene Ansiedlung eines Metallrecycling Betriebes in Glinde interessierte den Minister sehr.

„Schön, dass in einer Gemeinde so viel erreicht werden kann!“ resümierte er am Ende bei einem Eisbecher auf dem Marktplatz.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.