CDU größte Volkspartei

Wie gestern berichtet wurde, ist die CDU Deutschlands größte Partei geworden. Doch irgendwie kann darüber keine Freude aufkommen, da dies nicht etwa an Masseneintritten in die CDU liegt sondern eher an einer stärken Schrumpfung der Sozialdemokraten. Im vergangenen Jahr soll die SPD 20.000, die CDU dafürnur“ 15.000 Mitglieder verloren haben. Es ist schon bedenklich wenn man feststellt, dass die beiden Volksparteien zusammen nur knapp die 1 Millionen Mitglieder übertreffen, aber für ca. 80 Millionen Deutsche Politik machen.

Einerseits muss die Politik attraktiver, andererseits müssen die Menschen politischer werden. Wahlbeteiligungen von 37 % in Glinde (Kommunalwahl 2008) sind erschreckend. Hier muss man den Kontakt mit den Bürgern suchen. Die Behauptung, der Glinder SPD, die schlechte Wahlbeteiligung läge an einer „miserable Bürgerstimmung„, dessen Entstehung die CDU zu verantworten hätte, ist ein billiger Versuch sich aus der Verantwortung zu stehlen.
Gerade dieses unreflektierte Hacken auf dem politischen Mitbewerber hängt dem Bürger zu Halse heraus. Neben der CDU (47,6 %) muss sich auch die SPD (33,1 %, also mit schlappen 14,5 % weniger) fragen was man verbessern muss, damit die Wahlbeteiligung, und das Interesse an der Politik vor Ort, wieder steigt.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.