Geheimtreffen zwischen SPD und Linkspartei

Gesine Schwan, eine kluge Frau, möchte Bundespräsidentin werden. Doch sie hat so einige Probleme bei dem Unterfangen:

  1. Die SPD hat mit den Grünen in der Bundesversammlung keine Mehrheit.
  2. Die SPD hat mit den Grünen und der Linkspartei nur eine Mehrheit wenn sowohl CDU als auch FDP bei der Landtagswahl in Bayern Stimmen verlieren würden, und eine der oben genannten dafür Stimmen Zuwächse hätte.
  3. Schwan mag die Linke nicht (sagte sie früher immer). Wie Anfang Juni gegenüber dem Spiegel. Schwan dort auf die Frage, was sie von der Programmatik der Linken hält: „Die ist völlig unzureichend. Diese Gruppierung bietet bislang überhaupt keine Antworten auf die Fragen der Gegenwart. Entweder ist sie diffus antikapitalistisch, oder sie setzt auf öffentliches Eigentum. Oder sie tendiert zu einer Art national beschränktem Sozialismus, der der Globalisierung nicht gerecht wird. Das können wir nicht gebrauchen.
  4. Die Linkspartei will deshalb einen eigenen Kandidaten präsentieren.
  5. Bevor die Linkspartei Schwan wählt, wird sie eine Reihe an Bedingungen an die SPD stellen.

Grund genug, dass sich Schwan mit Gysi zusammensetzt, um mal über die Präsidentenfrage zu „plaudern“. Wer jetzt noch glaubt, dass diese SPD nach der Bundestagswahl nicht mit den Linken zusammen koaliert, der sollte die Schlaftabletten absetzten. Schlimm, dass SED Parteikader nun mit über das Amt des Bundespräsidenten entscheiden und eine demokratische Partei (SPD) sich von Extremisten bei ihrem Vorhaben unterstützen lässt…. nebenbei die NPD und die DVU haben auch ein paar Sitze in der Bundesversammlung, wird es auch da ein Geheimtreffen geben?

2 Responses to “Geheimtreffen zwischen SPD und Linkspartei”

  1. Meine Stimme kann sie nicht haben.
    Mein Link ist auch nicht sicher.
    Alles wird von der Leitkultur abhängen.

  2. Lukas Kilian sagt:

    Ich kann irgendwie nicht folgen. Aber schön, dass sie ihre Stimme nicht haben wird. Leitkulturen gibt es u.a. in Joghurt Kulturen.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.